Unbekannter versprayt Stadt mit Nazi-Symbolen


In Rorschach wurde erneut ein gespraytes Hakenkreuz entdeckt. Die Gemeinde kämpft seit dem Sommer mit diesem Problem. Quelle

«Ich finde es recht hässlich», sagt eine Facebook-Userin am Mittwoch gegenüber 20 Minuten zu einem von ihr geposteten Bild. Geschossen hat sie dieses am Dienstagabend bei der Unterführung Arion in Rorschach. Eigentlich habe sie den schönen Mond fotografieren wollen, da sei ihr das Kreuz aufgefallen.Das Nazi-Symbol prangt auf dem Kasten einer Wasserpumpanlage, wie Rorschachs Stadtschreiber Roger Böni bestätigt. Die Stadt wolle es in den nächsten Tagen entfernen.Begonnen hat die eklige Serie im Sommer diesen Jahres. Öffentliche Gebäude, Verkehrstafeln, Privathäuser und sogar mitten auf der Fahrbahn tauchten Nazi-Schmierereien auf. Ein spezielles Muster sei aber nicht zu erkennen: «Für uns ist alles recht willkürlich», so Böni. «Meistens werden neue Hakenkreuze nach einem Wochenende entdeckt», sagt der Stadtschreiber weiter.Sofern sie nicht auf Privateigentum gesprayt wurden, entfernt die Stadt die Hakenkreuze jeweils umgehend, was zulasten der Stadtkasse geht. Deshalb wird in der Gemeinde über eine Videoüberwachung an gewissen Standorten diskutiert. «Wir sind hier aber in einem Zwiespalt», sagt Böni. Man wolle unbedingt ausfindig machen, wer hinter den Sprayereien steckt, Überwachungskameras wolle man aber nur einsetzen, wenn es unbedingt sein müsse. «Wir wollen keinen Überwachungsstaat, doch vielleicht bleibt uns nichts anderes übrig», so der Stadtschreiber.Bei der Unterführung Arion wäre laut Böni ein guter Standort für eine Kamera. Aber auch andere Standorte stünden zur Diskussion. Laut Böni gab es noch nie etwas Vergleichbares in Rorschach. Und man hoffe, dass die unselige Serie bald endet: «Vielleicht hört das ja auch alleine wieder auf», sagt Böni.Hans Stutz, Luzerner Politiker und langjähriger Beobachter der rechtsextremen Szene, kennt die Rorschacher Sprayereien. Für ihn es zu früh für eine Einordnung: «Es fehlt jeglicher Hinweis auf eine allfällige Gruppierung», so Stutz. Daher sei unklar, ob es sich um einen Einzeltäter oder um eine Gruppe handelt. Derzeit sei es in der Ostschweiz eher ruhig, was die rechtsextreme Szene betrifft. Das könne sich aber jederzeit ändern. Stutz: «In der Ostschweiz gibt es immer wieder rechtsextreme Aktivitäten.»

Beginnt damit zu leben, den es werden scheinbar immer mehr

Advertisements

4 Kommentare zu „Unbekannter versprayt Stadt mit Nazi-Symbolen

  1. Die Leute stören sich an Hakenkreuzen? Sie sollten sich an den Massen nordafrikanischer Drogendealer stören, die allerorts Gift an ihre Kinder verkaufen, an übergriffigen Männern, die weder vor Seniorinnen noch jungen Mädchen halt machen. Sie sollten sich an kriminellen Familienclans aus dem mittleren Osten stören, die in Großstädten ihr Unwesen treiben, an Asylbetrügern, die unseren Staat schröpfen. Sie sollten sich am Sittenverfall und dem Niedergang unserer Kultur stören. Aber alles was diese dressierten Esel sehen ist ein Hakenkreuz. Ein Symbol, dass uns an Jahre der Freiheit erinnern könnte, wenn man es schafft über den Tellerrand zu schauen und zu hinterfragen.

    Gefällt mir

  2. Wie wärs wenn auch einmal die linken Schmierereien entfernt würden?
    Hier in Basel ist es unerträglich. An jeder Hauswand findest Du Sprüche wie „ACAB (all cops are bastards)“, „Mittelstand muss sterben“, „Migrants welcome“, „No state“, „scheiss bässlerguat (Gefängnis), „kei neu knäscht“ , „Widerstand, Revolution, Angriff (parole von links)“, „Antifa-Zone“.
    Mir reichts. Am liebsten würde ich mit Spraydose bewaffnet den Dreck übermalen. Als Rache könnte ich auch noch ein paar Hakenkreuze aufsprühen – da juckts mir schon lange in den Fingern, nachdem ich mich mit dem 3. Reich seit einem Jahr genauer beschäftige und viele Bücher aus USA gelesen habe, die die Deutschen komplett exkulpieren. Nur ein paar davon: How Britain initiated both world wars, Were sinners really saints, Effenberger: sie wollten den Krieg, videos von David Irving, Marc Weber (Director of historical review) Patrick Buchanan und andere. Eins ist klar: die Deutschen haben sich nur verteidigt und sie wollten niemals Krieg. Hitler hat alles getan was in seiner Macht stand, den Krieg zu vermeiden.
    Die Engländer haben völkerrechtswidrig den 1. Weltkrieg vom Zaun gebrochen, und aus diesem wurde u.a. wegen dem ungerechten Vertrag von Versailles der 2. Weltkrieg. Die Niederlage im 1. WK wurde durch den Verrat der Juden eingeläutet, die einen Generalstreik organisierten und die USA in den Krieg brachten. Sie liessen sich diesen Dienst von den Engländern bezahlen mit Palästina (Balfourerklärung 1917) der 2. Weltkrieg. 1933 erklärte das Internationale Judentum Deutschland den Krieg (Untermeyer startete sofort eine Medienkampagne gegen die Deutschen in den USA) Wo ist die Schuld der Deutschen??
    Sehr wichtig auch die Rede Freedmans 1961!

    Das 3. Reich hat in nur 4 Jahren einen Wohlstand erbracht, von dem wir heute nur träumen können. Hitler wollte Frieden, hat den Engändern viele Friedensangebote gemacht, und der Massenmörder Churchill hat sie alle abgelehnt.
    Hitler stand der NWO im Wege, und hat seine eigene Währung herausgegeben, Daher musste er weg, laut Churchill („unforgivable Crime“). Natürlich waren auch Roosevelt und Stalin nichts anderes als Massenmörder. Roosevelt opferte 3000 seiner eigenen Männer in Pearl Harbour, nur um einen Kriegsgrund zu haben. Und von Stalins Massakern, die meist von jüdischen Bolschewisten ausgeführt wurden, möchte ich garnicht reden. Zum Teufel mit diesen Kriegstreibern.
    Hitler kämpfte auch gegen Stalin im Präventivkrieg, es ist erwiesen, dass Stalin mit einer riesigen Armada Europa überfallen wollte, min 267 Divisionen, tausende von Flugzeugen und Panzern.
    Dokumente hier: http://www.ihr.org
    Wenn Hitler nicht angegriffen hätte, wäre die Schweiz (und nicht nur die) heute kommunistisch.
    Ich bin Deutscher.
    Heil Hitler!!

    Gefällt mir

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen.>>>>>>>"Nordic Division"

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s