„Rechtes Gedankengut hat für mich gar keine Bedeutung mehr“


Bei ihrem Schlusswort im NSU-Prozess bleibt die Hauptangeklagte Beate Zschäpe kühl und geschäftsmäßig. Selbst als sie die Mutter eines Opfers der Terrorzelle direkt anspricht, fehlt es ihren Worten an Eindringlichkeit. Quelle

Im September 2016 beschloss Zschäpe zu sprechen. Ihre ersten Worte, es war der 313. Verhandlungstag. Weitere 123 Sitzungstage lang schwieg sie dann wieder. Auch ihre ausdruckslose Miene, ihr fassadenhaftes Unbeteiligtsein hielt sie durch.Nie wandte sie sich den Opfern oder deren Anwälten zu. An diesem Dienstag nun sagte die Angeklagte im NSU-Prozess ihre letzten Worte. Fünf Minuten lang, wie es ihre Vertrauensanwälte in der Vorwoche mitgeteilt hatten.Sie holt einen Zettel heraus und beginnt mit einer Rechtfertigung ihres viel kritisierten Verhaltens vor Gericht. Sie liest viel zu schnell, geschäftsmäßig kühl und inhaltlich blass. Es ist, das sei an dieser Stelle schon gesagt, wenig Relevantes dabei.Die inzwischen 43-Jährige klagt über Belastungen, denen sie fünfeinhalb Jahre lang ausgesetzt gewesen sei durch die mediale Beobachtung. Sie spricht von Konzentrationsschwäche und ihrer Unfähigkeit, frei zu reden, kritisiert die „völlig falsche“ Interpretation ihres Verhaltens.Der 4. November 2011, als sich ihre Komplizen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in Eisenach erschossen und damit das Ende des NSU herbeiführten, sei für sie „eine Art Befreiung“ gewesen. Sie wolle sich entschuldigen und Verantwortung übernehmen sowie „aufrichtiges Mitgefühl“ bekunden.

In fünf Minuten kann man vieles sagen. Aber für die Beantwortung jener Fragen, die für die Angehörigen der NSU-Opfer von existenzieller Bedeutung sind, reichen sie nicht. Warum musste mein Mann, mein Sohn, mein Vater sterben? Warum wurde gerade er als Mordopfer ausgesucht? Wer half den Tätern? Was hat es mit dem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes am Tatort in Kassel auf sich, wo der junge Halit Yozgat umgebracht wurde?

So was wie „Rechtes Gedankengut hat für mich gar keine Bedeutung mehr“ muss sie vor Gericht auch sagen!

Ein Schauprozess ohne gleichen!

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen.>>>>>>>"Nordic Division"

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s